Mexiko Reise Tipps gesucht? Hier kommen die Top 7.

Anika und Julian sind gern und viel in der Welt unterwegs – meist mit Rucksack und am liebsten mit den Wellen in Sichtweite. Achtung: auf ihrem Reiseblog wavesnbackpack.com gibt’s jede Menge Fernweh-Gefahr! Für euch haben sie heute mal ihre 7 besten Mexiko Reise Tipps aufgeschrieben.

#1 Statte Oaxaca einen Besuch ab!

Der Bundesstaat Oaxaca ist vor allem für seinen, aus Agaven gewonnenen, Schnaps bekannt. Er trägt den Namen Mezcal und viele Mexikaner sind stolz auf ihn, erklären gerne wie dieser hergestellt wird und philosophieren über die unterschiedlichen Geschmäcker. Doch außerhalb von Schnapsbrennereien gibt es in Oaxaca noch vieles mehr zu sehen. Neben der schönen Hauptstadt Oaxaca Stadt, wo man ein paar nette Tage verbringen kann, sollte Mexikos wohl bekanntestes Streetfood – Elotes – die frisch zubereiteten Maiskolben probiert werden. Alles in allem erlebst du hier ein echtes Stück Mexiko, von dem der Tourismus in Yucatan noch einige Jahre entfernt liegt.

Surfing in Puerto Escondido

#2 Versuche dich am Surfen!

Mexiko zählt zu einem der besten Surfdestinationen der Welt. Neben verrückt großen und unglaublich schnellen Wellen kann man in sanften Wellen auch ins Surfen finden. In Puerto Escondido, welches im Bundesstaat Oaxaca gelegen ist, finden Surfer mit allen Skill-Leveln eine neue Herausforderung. Ein paar Kilometer die Küste gen Süden findest du noch einige Wellen mehr. Wenn du noch nie gesurft bist, versuchs ruhig einmal! Neben Pelikanen im Sturzflug wirst du einige magische Momente erleben. 

Surfing in Puerto Escondido

#3 Geld einteilen! 

Stets gut zu wissen ist, wo man wie viel Geld ausgeben wird und das im Idealfall schon vor der Abreise (hierzu haben wir einen detaillierten Artikel auf unserem Blog geschrieben). Unsere Reise startete in Mexiko City und verlief von hier über die Bundesstaaten Oaxaca und Chiapas nach Yucatan. Die ersten drei Stopps, bevor wir uns auf die touristische Halbinsel begaben, waren merklich günstiger. Somit sollte man in Yucatan mehr Geld einplanen als in anderen Teilen Mexikos. Im Vergleich zu Deutschland wirst du jedoch wesentlich weniger Geld ausgeben.

#4 Fahre mit dem Fahrrad durch Tulum!

Traumhafter Strand, Mayaruinen und eine nette, kleine Stadt mit guten Restaurants. Direkt am Strand zu übernachten ist um ein vielfaches teurer als in der Stadt, weshalb wir in der Stadt in einem AirBnB genächtigt haben. In dem Preis waren Fahrräder inklusive und somit starteten die Tage mit einer 20-minütigen Fahrradtour zum Strand. Da dies die meisten Touristen so machen, hat die Stadt einen ganz besonderen Vibe. Absolutes “Must-Eat” in Tulum: Tacos bei “La Eufemia”. 

#5 Genieße Bergluft in San Cristobal de las Casas! 

In unserer Zeit in Mexiko haben wir einige schöne Kolonialstädte gesehen, aber San Cristobal de las Casas ist mit Abstand die Beeindruckendste. In der hoch gelegenen Stadt, die von Bergen umringt ist, trifft man Mitglieder indigener Stämme, die allerlei handgefertigte Gegenstände auf Märkten feilbieten. In günstigen Tagesausflügen kann man diese auch in den Bergdörfern besuchen und einen EInblick in deren Leben erhalten.

San Cristobal de las Casas

#6 Besuche eine Cenote!

Die Yucatan Halbinsel beheimatet mehr als 6.000 Cenoten. In nahezu allen dieser Sinklöcher kann man in glasklarem Wasser schnorcheln, Klippenspringen oder sich in frischem Wasser abkühlen. Eine Cenote sollte mindestens auf der Liste stehen, wenn man die Yucatan Halbinsel bereist. Viel Spaß beim Schnorcheln im kühlen Nass, eine gelungene Abwechslung bei brütender Hitze. 

#7 Tauche in die Geschichte Mexikos ein! 

Mexiko hat eine spannende Geschichte und in die solltest du unbedingt eintauchen. Hierzu gibt es unzählige Museen, vor allem in Mexiko City, und Mayastätten sowie andere prähistorische Ruinen. Wenn deine Reise auch in der Hauptstadt beginnt, sind die Tempel von Teotihuacan sehr empfehlenswert. Leider haben wir es auf dem Weg nach Yucatan nicht geschafft, einen Halt in Palenque zu machen. Von den Tempelruinen mitten im Dschungel haben wir doch so einige tolle Geschichten gehört. Von Erzählungen her ist Palenque weniger touristisch als Chichen Itza und bietet einen besonders mystisches Flair. 

Teotihuacan

 

Na, Lust auf Mexiko-Urlaub bekommen? Hier gibt’s noch zwei Mexiko Reiseführer-Empfehlungen für den nächsten Trip:
   

 

Habt ihr weitere Tipps für die nächste Mexiko-Reise? Dann hinterlasst doch gern einen Kommentar.

Fotos: Anika & Julian von wavesnbackpack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.