Mehr Urlaub durch Brückentage

Brückentage 2017: So machst du bis zu 71 Tage frei!

Arbeitnehmer lieben sie: Brückentage. Wir zeigen dir, wie du deine Brückentage 2017 maximal ausnutzt und damit bis zu 71 Tage frei machst!

Reisetipps Europa, Tipps für Reise mit Auto
Roadtrip in die Alpen?

Da die Brückentage 2017 von Bundesland zu Bundesland mehr oder weniger variieren können, haben wir dir im Folgenden eine schnelle Übersicht zu den verschiedenen Bundesländern erstellt. Folge einfach den Links im Abschnitt zur Deutschland weiten Übersicht der Brückentage 2017, um weitere Informationen zu deinem Bundesland zu erhalten!

Die Brückentage 2017 sind ein Traum für jeden Arbeitnehmer

 

 

Brückentage in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg liegen die Brückentage 2017 äußerst günstig – das südliche Bundesland ist eines der Bundesländer, in denen du bis zu 71 Tage frei machen kannst!

Ostern: Ostern fällt 2017 auf den 14. bis 17. April. Indem du vom 10. bis 13. sowie vom 18. bis 21. April frei machst, nutzt du die Wochenenden und die Feiertage maximal aus und erhältst 16 freie Tage am Stück.

1. Mai: Der 1. Mai fällt in diesem Jahr auf einen Montag, so dass du bei richtiger Planung das verlängerte Wochenende in diesem Jahr auf 9 freie Tage ausdehnen kannst. Hierzu nimmst du dir 4 Urlaubstage.

Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Tag der Deutschen Einheit: Auch diese Feiertage liegen 2017 so günstig, dass du mit jeweils 4 Urlaubstagen jeweils 9 freie Tage erhältst.

Reformationstag: Im Oktober und November kannst du dich in Baden-Württemberg über weitere 9 freie Tage am Stück freuen – für die musst du dank des Reformationstags und Allerheiligen sogar nur 3 Urlaubstage opfern.

Weihnachten: Die Zeit rund um Weihnachten und Neujahr lässt sich ebenfalls maximal ausnutzen. Nimm dir vom 27. bis 29. Dezember frei und erhalte insgesamt 10 freie Tage zwischen dem 23. Dezember und 1. Januar.

Bayern

Auch in Bayern fallen die Brückentage sehr günstig. Im Freistaat sind ebenfalls 71 freie Tage möglich!

Ostern: Rund um die Osterfeiertage kannst du dir mit nur 8 Urlaubstagen 16 freie Tage „bescheren“. Hierzu nimmst du dir vom 10. bis 13. sowie vom 18. bis 21. April frei.

1. Mai: Der 1. Mai beschert dir in diesem Jahr ein verlängertes Wochenende, so dass du mit 4 Urlaubstagen auf insgesamt 9 freie Tage kommst.

Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Tag der Deutschen Einheit: Diese Feiertage liegen ebenfalls so, dass du nur jeweils 4 „Urlaubstage“ opfern musst, um jeweils 9 Tage freihalten zu können.

Reformationstag: Da auch Bayern Allerheiligen feiert und in diesem Jahr den Reformationstag einführt, kannst du hier vom 28. Oktober bis zum 5. November frei machen. Nimm dir den 30. Oktober sowie den 2. und 3. November frei und schon hast du 9 Tage Urlaub am Stück.

Weihnachten: Um an Weihnachten insgesamt 10 Tage frei zu kriegen, solltest du deinen Urlaub schnell einreichen – schließlich fallen die winterlichen Feiertage in diesem Jahr besonders günstig. Einfach Urlaub für den 27. bis 29. Dezember beantragen und du vom 23. Dezember bis 1. Januar frei!

Berlin

In Berlin kannst du bei frühzeitiger Planung 2017 68 Tage Urlaub machen:

Ostern: Ostern liegt auch für die Berliner ideal. Nimm dir vom 10. bis 13. und vom 18. bis 21. April Urlaub und du kommst insgesamt auf 16 freie Tage.

1. Mai: Schön, dass man am Tag der Arbeit nicht arbeiten muss – und dass der 1. Mai 2017 auf eine Montag fällst. So kannst du dir nämlich vom 2. bis zum 5. Mai frei nehmen und insgesamt 9 Tage das Maiwetter genießen.

Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Tag der Deutschen Einheit: Genauso machst du es an Christi Himmelfahrt, Pfingsten und dem Tag der Deutschen Einheit – nimm dir 4 Urlaubstage und erhalte 9 freie Tage.

Reformationstag: 2017 wird der Reformationstag bundesweit gefeiert werden und das bedeutet für Berliner Arbeitnehmer einen zusätzlichen Brückentag. Da in Berlin kein Allerheiligen begangen wird, musst du dir entweder einen Tag mehr Urlaub nehmen oder du machst aus 3 Tagen 6, indem du dir vom 1. bis 3. November frei nimmst.

Weihnachten: Die Zeit rund um Weihnachten und Neujahr lädt geradezu zum Ausspannen ein – nimm dir vom 27. bis 29. Dezember Urlaub und du kannst 10 Tage vom 23. Dezember bis 1. Januar frei machen.

Eine Übersicht der Brückentage 2017 für alle Bundesländer findet Ihr auf momondo:

 

 

Mehr tolle Reisetipps:

  2 comments for “Mehr Urlaub durch Brückentage

  1. Virginia
    Februar 8, 2017 at 12:43 pm

    Sachsen fehlt 😉

    • Sebastian
      Februar 8, 2017 at 12:57 pm

      Tatsache! Eiskalt erwischt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.